Das Child Protection and Development Center (CPDC) wurde 2008 ins Leben gerufen. Das CPDC bietet den Kindern, die sich entschlossen haben die Straße zu verlassen, langfristig ein gesichertes Zuhause, in derzeit 8 eigenständigen Wohnhäusern. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, regelmäßig zur Schule zu gehen, die Begabten sogar zur Universität. Als besonderes Problem erweist sich stets die Integration der neu hinzugekommen Straßenkinder. Sie müssen zunächst an ein geregeltes Leben und einen geregelten Tagesablauf gewöhnt werden. Hierbei bietet gerade das Farming Projekt eine großartige Unterstützung, weil es die Eigeninitiative fördert.
 
Das Education und Farming Projekt befindet sich bereits auf bestem Wege. Aufgrund der langwierigen und zeitraubenden Diskussion mit Rotary International hat es sich als sinnvoll erwiesen, schon gewisse Vorleistungen zu erbringen. Umso dringender erwies sich nun die Übergabe unserer Spende in Höhe von 250.000 Baht. Am Sonntag, dem 3. Februar, war es dann soweit. Geplant war, die Spende im kleinen Rahmen zu übergeben. Direktor Radchada Chomjinda (Khun Toy) hatte es sich jedoch nicht nehmen lassen, hieraus ein kleines Fest zu machen.
 
Zunächst zeigten uns die Kinder voller Stolz, mit jeweils einem Gast an der Hand, den Bereich der Pflanzenzöglinge (Nursery-Bereich) für die Anpflanzung, die beiden Teiche für die Fischzucht, die Beetreihen für Salat, Möhren, Kohl und anderes, alles noch klein und bescheiden, in den Anfängen. Wir begrüßten das Schwein und 2 Gänse und etwa 20 Enten.
Im dunklen Pilzhaus bewunderten wir das Wachstum der Pilze aus der Öffnung der Flaschen. Jeden Abend können die Kinder ernten.
 
 
Die Anzucht, die ersten Beete, Enten, Gänse und Schweine
 
 
 
Wir trafen uns anschließend im Speisesaal. Am Rande befand sich eine kleine Bühne, auf der die Kinder Lieder sangen und ein wenig vortanzten. Khun Toy erläuterte den Kindern in einer kurzen Ansprache den Zweck unseres Besuches. Dann erfolgte die Übergabe mit einem symbolischen Scheck und Gruppenfoto und im Anschluss daran, im Hintergrund, die Übergabe der 250.000 Baht in bar.
Wir 8 Erwachsene saßen an einem Tisch, an einem extra für uns Gäste gekochten Büffet, auch mit frisch zubereiteter eigener Ernte. Es gab rotes Curry, Gemüse mit Shrimps und frittierte Pilze, Reis und natürlich Obst. Lecker ! Doris hatte auch die Küche fotografiert und die Sauberkeit und Ordnung bewundern können.
 
Fest an unserer Seite war auch die kleine Chomdao, die fürchterliches von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater erleben musste und dann eines Nachts von zu Hause weggelaufen ist. Margret und ich haben zwischenzeitlich die Sponsorschaft für dieses körperlich etwas zurückgebliebene, aber - gemessen an den Schulleistungen - offensichtlich recht begabte Kind übernommen, das allmählich und mühsam wieder das Lächeln lernt.
 
Unsere kleine Chomdao überreichte mit 7 anderen kleinen Jungen und Mädchen uns Gästen dietraditionellen Orchideengebinde, wahre Kunstwerke. Wir verteilten unsere Tütchen mit
Süßigkeiten, Khun Toy nahm die übrigen voller Freude für das Day Care Center an sich.
 
Sie verteilte ihrerseits Süßigkeiten an uns, in Valentins Herzform. Um 18 Uhr verabschiedeten wir uns alle. Das war ein fröhlicher Nachmittag, die Kinder strahlten, ihre durchweg schwere Lebenserfahrung ist nur wenigen Kindern anzusehen, unserer kleinen Chomdao schon noch.
 
 
Die Donation   / Spende
 
 
 
 

 Von links: Vizepräsident Khun Samphan (HHNFT), Pfarrer Bernhard Liebe, Pfarrerin Uta Liebe, Rtn. Doris Berger-Peters,
Direktor Radchada Chomjinda (Khun Toy) (HHNFT), President Elect. Dr. Margret Deter, President Dr. Otmar Deter,
Ehrenmitglied Elfi Seitz (Pattaya Blatt), Eva und Heinrich Schmidinger.
 

 

 

 
Sponsors