Posted on Mar 02, 2019
Indien, Projekte zur Völkerverständigung und Konfliktvermeidung.
Reise vom 27.01-01.02.2019
Indien gehört nach jüngsten Zahlen von Weltbank und OECD auch weiterhin zu den sehr armen Ländern der Welt. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf liegt bei 1.942 USD pro Jahr. Das ist rund ein Drittel von den entsprechenden Zahlen in Thailand und knapp 5 %, gemessen an Europa und Japan.
 
Dies ist der Grund, weshalb wir im Rahmen der Konfliktvermeidung und Völkerverständigung, uns insbesondere  auch um die ärmeren Länder der Welt kümmern, wobei uns besonders die Jugend und deren Ausbildung am Herzen liegen.
 
Auch Präsident Maneeya Engelking und unser neues Mitglied Punnarat Pingyos pflegen bereits seit Jahren Kontakte zu diesem Land.
 
Der diesjährige Besuch von Ende Januar bis Anfang Februar hatte drei Schwerpunkte:
 
- Unterstützung einer verarmten Schule in Bodhgaya, im Nordosten des Landes.
- Spende von acht elektrischen Rollstühlen für besonders Bedürftige in Bodhgaya.
- Projektgespräch über ein Schulprojekt in Gurgaon, als Rotary Global Grant Projekt, im Nordwesten des Landes, im Bereich von Neu-Delhi,.
- Besuch einer Distrikt Konferenz, zur internationalen Kontaktpflege.
 
Unsere drei Klubmitglieder trafen am Sonntag, 27. Januar, nach dreistündigem Flug in Bodhgaya ein. Am folgenden Tag besuchten sie als erstes den bedeutenden Mahavihara Tempel. Das ist der Ort an dem Buddha 500 vor Christus, mit rund 35 Jahren, die Erleuchtung erlangte.
 
Bild: President Maneeya Engelking, Rtn. Punnarat Sangios und Clubdirektor Sorawee Taylor in Budhgaya, Mahavihara Tempel.                                             
Bilder: Mahavihara Tempel, rechts das Innere mit sehr viel echtem Gold
 
Danach besuchten sie die verarmte kleine Schule Sujata Children School. Die Schule hat 180 Grundschüler und 5 Lehrer, sowie einen Volontär aus Spanien. An diesem Tag waren etwa 120 Schüler in der Schule. Die Schule hat 6 Klassenräume. Der Eigentümer des Grund und Bodens, begann gerade, ein großes Gebäude direkt vor die Schule zu setzen, so dass die Schule von der Straße aus nicht mehr zu sehen ist. Das besondere Handicap dieser Schule ist, dass sie außerhalb des gemieteten Gebäudes keinerlei Auslauf für die Kinder hat.
 
Wir spendeten gemeinsam mit President Maneeya, Rtn. Punnarat, Dir. Membership Sorawee, PAG Otmar und PP Margret und Assistant Governor, Past President Pantida Rojwannasin von unserem Sisterclub, dem Rotary E-Club D.3340, insgesamt 60.000 Baht für dringend benötigte Materialien, auch für Computer für den Unterricht und für Winterkleidung. Die Freude war übergroß.
 
Bild: Übergabe der Spende an den Schuldirektor der Sujata Children School
 
Bild : Die Sujata Children School.
 
Als unsere Klubmitglieder die Schule verließen, waren sie schnell von vielen Kindern umringt. Sie gaben jedem Kind 50 Rupien. Im Nu  kamen immer mehr Kinder, auch aus der Nachbarschaft und von einer benachbarten Schule. Alle bekamen auch etwas zu essen.
 
Am selben Tage spendeten Rtn. Punnarat , President  Maneeya und Dir. Membership Sorawee auch noch 8 elektrische Rollstühle an Bedürftige, eine große Hilfe und eine Hilfe zur Selbsthilfe für die Behinderten.
 
Bild : Übergabe der Spende an den Secretary des Bodhgaya-Tempels.
 
Die Mönche des Tempels erboten sich, die Rollstühle beim Hersteller abzuholen, ca. 700 km entfernt.
 
Wie man an der Kleidung erkennen kann, war es reichlich kalt im Norden Indiens. Unsere 3 Clubmitglieder froren mächtig.
 
Am 30. Januar ging es weiter per Flugzeug nach Neu-Delhi. Am Flughafen wurden sie von Dr. Sushil Khurana und Club-President Sanjay in Empfang genommen. President Maneeya war Gast im Hause von Dr. Sushil Khurana, Sorawee und Punnarat bei  Club-President  Sanjay.
 
Der Donnerstag, 31. Januar, war für Sightseeing vorgesehen. Sie besichtigten das Taj Mahal und besuchten einige  bedeutende Hindu Tempel.
 
Bild, von links: Clubmitglieder Rtn. Punnarat Sangyos, Sorawee Taylor, Club President Maneeya Engelking, Past District GovernorDr. Sushil Khurana.
 
Am 1. Februar fuhren unsere drei Mitglieder zur Rotary Public School in Gurgaon, in der Nähe von Neu-Delhi. Diese Schule verlangt kein Schulgeld. Sie wird vom Rotary Distrikt 3011 und von der Rotary Foundation  getragen. 2.700 Schüler, z. T. ohne Eltern, besuchen diese Schule mit 12 Klassen vom Kindergarten bis zur 10. Klasse. Jede  Klasse hat 2 Lehrer. Die Schule verfügt über einen gut ausgestatteten Computerraum und über eine Bibliothek.
 
Bild : Gespräch mit der Schul-Direktorin.
 
Bild : Klassenraum und Computerraum.
 
Die Schüler werden aus dem näheren und weiteren Umkreis mit eigenen und angemieteten Bussen abgeholt und zurückgebracht.
 
Die Rotary Public School in Gurgaon wurde über ein Global Grant Projekt eines anderen Distriktes gegründet. Nun ist der Distrikt 3011 für diese Schule zuständig. PDG Dr. Sushil Khurana ist Chairman.
 
Dr. Sushil plant ein Global Grant Project zur Anschaffung eines weiteren Schulbusses, um die laufenden Kosten zu reduzieren. Wir sind seit längerem über dieses Projekt miteinander im Gespräch. Im Rahmen eines Global Grant Projektes gewährt die Rotary Foundation einen Zuschuss von 50 % der Gesamtkosten. Die Rotary Foundation verlangt jedoch die Einbindung eines ausländischen Partners, um die internationale Zusammenarbeit innerhalb von Rotary zu fördern.  Wir haben zugesagt, der ausländische Partner zu sein. Hierüber muss noch ein Memorandum of Understanding  (MOU) zwischen unseren beiden Clubs abgeschlossen  werden. Dr. Sushil plant hierzu, im Sommer nach Thailand zu kommen. Dr. Sushil Khurana ist Mitinhaber einer Klinik mit  160 Betten. Er ist Mitglied im RC Gurgaon im District 3011. Der Rotary Club Gurgaon hat 93 Clubmitglieder.
 
Bild : Rotary Global Grant Project, Beschaffung eines weiteren Schulbus für die 2.700 Schüler.
 
Am Abend nahmen alle gemeinsam an der Distrikt Konferenz im Taj Palace Hotel teil, in Neu Delhi. Unsere Mitglieder lernten  DGE Suresh Bhasin vom Distrikt Gurgaon 3011 kennen.
President Maneeya tauschte die Banner mit President Surendra Mishra vom Distrikt 3012 und steckte ihm einen Thaiflag-Pin an. President Surendra Mishra gehört dem RC of Kaushambi an. Er möchte mit 5-6 Personen im März/April nach Thailand kommen, zu einem Rotary Friendship Exchange mit unserem Club. Der Distrikt 3012 ist der Distrikt, in dem PP Mouslim, der unseren Club vor gut 1 Jahr besuchte, Rotarier ist. District-Polioplus-Committee-Chaiman Surendra Mishra gab President Maneeya einen Brief mit, für unseren DG Surapol. Wir werden den Brief mit nach Hat Yai nehmen, zu den Multi-District President-Elect-Training-Seminar (MultiPETS).
P Maneeya traf auch auf  Past District Governor  Somphob Thirasan, vom RC Kanchanaburi im Distrikt 3330 (THAILAND). Wir werden ihn bei den MultiPETS in Hat Yai kennenlernen, Anfang März.
 
Bild links : Dr. Sushil Khurana, Klinikinhaber und  Rotary Past District Governor
Bild rechts: Chairman Polioplus Committee, Rotary International District  3012, Surundra Mishra
 
 
 
Teilnehmer : President Maneeya Engelking, Direktor Membership Sorawee Taylor und Rtn. Punnarat Pingyos.
 
Sponsors