Posted on Apr 23, 2018
Rotary Peace Center
Abschluss und Graduation, 24. Crash Seminar des Rotary Peace Center, Bangkok, am 5. April 2018.
Die Abschlußveranstaltung  des 24. Crash Kurses  des Rotary Peace Centers fand, wie gewohnt, im Pathumwan Princess Hotel in Bangkok statt. Die Kurse sind eine gemeinsame Veranstaltung des Rotary Peace Center mit der Chulalongkorn-Universität, gesponsert von der Rotary Foundation.
 
Geladen hatte Prof. Surichai Wun`gaeo, Direktor des Rotary Peace Centers, Bangkok. Redner waren Host Area Coordinator Andrew MacPherson, Vice President Assist. Prof. Pomthong Malakul Na Ayudhaya der Chulalongkorn-Universität und PRIP Bhitchai Rattakul.
 
Unser Peace Fellow Amaal Ali Abukar trug ein beeindruckendes Kleid im Thai-Stil, was ihr ganz besonders gut stand.
Bild : Peace Fellow Amaal Ali Abukar mit Host Councelor Präsident Dr. Margret Deter und Co-Host Councelor Assistant Governor Dr. Otmar Deter.
 
Peace Fellow Amaal Ali Abukar war überzeugt, viel in diesem Kurs gelernt zu haben, für sich selbst wie für die Probleme ihres Landes Somalia, auch für ihre weiteren beruflichen Aufgaben. Amaal war eine fleißige, lernbegierige Teilnehmerin, beliebt und geschätzt von den anderen. Sie versprach, einen Bericht für unsere Webseite zu schreiben.
 In diesem Kurs fiel auf, daß die Gruppe der 23 Teilnehmer aus 19 Ländern eine ideenreiche Dynamik besaß. Sie imitierten beispielsweise in ihrer Abschlußpräsentation die Stimmen und Ausdrucksweisen der einzelnen  Kursteilnehmers, was zu einer beeindruckenden Charakterisierung der jeweiligen Teilnehmer beitrug.
 
Bild : Die 23 Teilnehmer aus 19 Ländern des Crash-Kurses zur Konfliktprävention und Konfliktlösung.
 
Die Veranstaltung fand ihren Höhepunkt in  der Rede von Past Rotary International President  (PRIP)  Bitchai Rattakul, der hoffte, daß sie alle Freunde geworden seien. Und wenn sie auch nur ein kleines Stückchen , vielleicht in ihrem Freundeskreis, zum Frieden beitragen könnten, habe sich seine Bemühung und die der Chulalongkorn-Universität schon gelohnt.
 
In seiner bemerkenswerten Rede betonte er vor allem, wie wichtig es in Krisensituationen sei, miteinander zu sprechen. Als ein herausragendes Beispiel für sein Land nannte er eine Begebenheit aus dem Zweiten Weltkrieg: PRIP Bitchai Rattakul berichtete, dass Thailand 1941 den USA den Krieg erklärt hatte und ein Jahr später, im Jahre 1942, folgte die Kriegserklärung Thailands an Großbritannien.
 
Nach dem Kriege entwickelten sich die Gespräche mit den USA versöhnlich, während Großbritannien als Entschädigung für die Kriegserklärung auf der Forderung beharrte, daß Theiland an Indien, der damaligen Kronkolonie Großbritanniens , 500.000 t Reis kostenfrei als Entschädigung für die Kriegserklärung an Großbritannien zu liefern habe.
 
England bestand zunächst unumstößlich darauf, dass Thailand diese Forderung erfüllen solle.               
                       
 In Gesprächen mit den USA und mit Großbritannien konnte diese Forderung schlussendlich abgewiesen werden. Zu Hilfe kam hierbei, dass England die USA um einen Kredit in Höhe von 500 Millionen USD zum Wiederaufbau gebeten hatte. Die USA konnten diesen Wunsch bei den Verhandlungen in die Waagschale werfen. Sie machten die Kreditvergabe unter anderem davon abhängig, dass England gegenüber Thailand auf die Reparationen verzichten solle.  
                                                   
Bild : PRIP Bhitchai Rattakul.                       
 
Dies war ein großer und tragender Erfolg zur Verhinderung einer Eskalation und für ein respektvolles Nebeneinander, ein Erfolg einer besonnenen Konfliktvermeidungs- und Konfliktlösungsstrategie, wie sie vom Rotary Peace Center  mit großem Engagement propagiert wird.
 
Kontakte zu Nepal
Im Rahmen der Graduierungs-Veranstaltung hatten wir Gelegenheit, mit zwei Nepalesen zu sprechen. Nepal gehört mit einem Pro-Kopf-Einkommen von rund 60 USD pro Monat zu den ärmsten Ländern der Welt. In Indien beträgt das monatliche Pro-Kopf-Einkommen beispielsweise um 125 USD, in Thailand um 470 USD.
 
Wir sprachen mit Kiran Ghimire. Er ist derzeit Präsident eines Rotaract Clubs, des Rotaract Club of Webster University, Bangkok. Sein Sponsorclub ist der RC Bankapi in Bangkok.
Vor allem sprachen wir mit Kum Gurung, einem Peace Fellow aus Nepal.
 
Bild : Peace Fellow Kum Gurung aus Nepal, mit Margret und Otmar.
 
Wir hatten davon berichtet, dass wir schon seit längerer Zeit überlegen, in dieser verarmten Region ein Projekt in Angriff zu nehmen. Kum Gurung lud uns spontan ein, nach Nepal zu kommen. Jetzt, zu dieser Jahreszeit, sei hierfür klimatisch die beste Reisezeit. Ziel ist,  zunächst heraus zu finden, mit welchem Projekt wir die größte Nachhaltigkeit und Breitenwirkung erzielen könnten, in diesem äußerst armen Land.
 
Teilnehmer Dr. Margret Deter, Host-Counselor und  Dr. Otmar Deter, Co-Host-Counselor, alle Peace Fellows und Host- Councelor.
 
Sponsors