Mit dem Rotary Club Prapathomchedi verbindet uns seit Jahren eine intensive Freundschaft, die aus der Zusammenarbeit mit diesem Club und der königlichen Prothesenstiftung aus Chiang Mai entstanden ist. Unser gemeinsames Prothesenprojekt war seinerzeit als das herausragendste Projekt des Distrikts 3330 gewürdigt und ausgezeichnet worden. Zur Vorbereitung des nun geplanten neuen Projektes hatten wir uns bereits im November getroffen und haben dort den finanziellen Rahmen abgesteckt, mit rund 1 Million Baht je Club.

 

 

 
Am 17. Dezember hatte der Rotary Club Prapathomchedi zu einer Charity Veranstaltung zugunsten dieses Projekts eingeladen. Doris Berger-Peters, die wir inzwischen als unser neues Mitglied sehr herzlich begrüßen dürfen, ihr Lebensgefährte Peter Vobbe und Margret sind der Einladung natürlich gern gefolgt, während ich, als Präsident unseres Clubs, meinen Verpflichtungen bei der Jubiläumsveranstaltung in Sisaket nachgekommen bin. Sehr gern wäre auch unser Mitglied Michael Berger, der Sohn von Doris, mit seiner Frau Da mitgekommen, aber beruflich ließ sich dieser Termin leider nicht vereinbaren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Von links: Past Präsidentin Rada, Rtn. Amun, PE Margret, Rtn. Doris, Peter Vobbe.
 
 

Margret berichtet: Die Charity-Veranstaltung begann um 13 Uhr. Sie bestand aus einem Vortrag eines in Thailand sehr bekannten Showmasters, der über Lebensfragen referierte, allerdings natürlich in Thai. Umrankt wurde der Vortrag von einem Trompetensolo im Gedenken an den verstorbenen König, von einer gemeinsamen Gesangsaufführung der ehemaligen Präsidentinnen sowie von dem auch in Thailand sehr beliebten Karaoke. Die Finanzierung des Projektes konnte dadurch natürlich nicht erreicht werden. Einige ehemalige Präsidentinnen haben größere Spenden gemacht, eine sogar über 500,000.00 Baht.

 

Im Anschluß  nahmen uns einige Mitglieder des Rotary Club Prapathomchedi in ihre Obhut und führten uns zu einem Königspalast von Rama dem VI, gelegen in einem großen, öffentlich zugänglichen Park. Wir sahen viele Sportler in der Abenddämmerung trainieren. Anschließend besuchten wir den berühmten Chedi, einen der größten der Welt, und wurden zum Abendessen im Hotel eingeladen.

 
 
 

Ehemaliger Königspalast von Rama dem VI. Von links: Margret, Dang, Doris und Peter

 
Abendessen auf Einladung des RC Prapathomchedi in unserem ausgefallenen Hotel Mida Daravadi.
 

Am Sonntagmorgen  begrüßte uns wieder eine Abordnung des Damenclubs und brachte uns Geschenke, wie auch am Tag zuvor  und auch weiterhin im Verlauf des Sonntags. Soviel Zuwendung war schon beeindruckend. Zum Mittagessen lud uns die Präsidentin Pinyapat zu sich nach Hause ein. Die Familie betreibt ein großes Fuhrunternehmen mit LKW`s, Bussen und Minibussen. Wir staunten nicht schlecht über dieses großzügige Heim und das köstliche Essen.

 
Eingangshalle des Hotels Mida Doravadi, reich beschenkt mit Produkten aus eigener Fertigung von Past Präsidentin Rada RC Prapathomchedi, in Bildmitte.

Von Links: Joy, Rtn. Amun, Past President Rada, Margret, Doris, Peter.

 
 
 
Das gepflegte Heim von Präsidentin Earn (Pinyapat).
 

 

Anschließend wurden wir zu einem nur 1 x im Jahr stattfindenden Markt mit Kunsthandwerk geführt, in einem schattigen von Bäumen geschützten Gelände mit unzähligen Tischchen und Sitzgelegenheiten zum Verweilen und genießen.

 
 
 
 
 
Auf der Heimfahrt. Die Brücke über den Chaophraya in Bangkok.
 
 
 
 
 
Sponsors